an.künden: Kinematografien

Mit dreißig Veranstaltungen mit teils unbekannten, neu restaurierten und untertitelten Spielfilmen mit weiblichen Heldinnen versteht sich „Aufbruch der Autorinnen“ als Festival, kommentierte Spielreihe und Tagung zugleich. Auf die Leinwand gebracht werden in Berlin die Geschichten und Ästhetiken von Regisseurinnen der europäischen 1960er-Jahre. Die Filmemacherinnen Nelly Kaplan und Ula Stöckl präsentieren und kommentieren ihre Werke persönlich.

bis 15.11.: Aufbruch der Autorinnen – Die Regisseurinnen der 60er Jahre in Europa und die Heldinnen ihrer Filme,
Zeughauskino im Deutschen Historischen Museum, 10117 Berlin, Unter den Linden 2, www.aufbruch-der-autorinnen.eu

© Mai Zetterling

© Mai Zetterling

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.