Games & Gender

Die Computerspiel-Branche steht in puncto ausufernder Gewaltdarstellungen immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik – und auch aus feministischer Sicht ist einiges zu beanstanden. Schon vor über zwei Jahrzehnten haben Cyberfeministinnen die Potenziale neuer Technologien ausgelotet. Dass seither immer mehr Frauen ihre Freude an Games haben oder diese sogar entwickeln, heißt aber noch lange nicht, dass feministische Inhalte in die Branche Einzug gehalten hätten.

Doch wie würde ein feministisches Computerspiel eigentlich aussehen? Braucht es darin starke Heldinnen mit Vorbildfunktion und langen Hosen? Oder sollen Geschlecht, Ethnizität und andere Merkmale laufend spielerisch neu kombiniert werden können? Ist ein Spiel, das keinen Platz für Sexismus, Homophobie und Rassismus hat, schon feministisch? Und wäre es wirklich ein Erfolg, wenn ein Unternehmen ein feministisches Spiel kreieren, aber bei seinen anderen Spielen weiterhin auf die bewährte Kombination von schnellen Autos, Waffen und Bikini-Models setzen würde? Antworten gibt der Themenschwerpunkt der aktuellen an.schläge.

  

POLITIK

an.riss politik: Kurzmeldungen

„Mutter, wann stirbst du endlich?“
Pflegearbeit bleibt nach wie vor an Frauen hängen. Von SILKE PIXNER

Die Verzweiflung der Griechinnen
Interview: Sparpolitik trifft Frauen besonders hart. Von GABI HORAK

Hohe Toleranzschwelle für Gewalt
In Griechenland ist die Situation für gewaltbetroffene Frauen kritisch. Von ANTONIA TSIRIGOTI und KIKI PETROULAKI

an.riss international: Kurzmeldungen

THEMA: Games & Gender

Game over, Mario

Das Sexismus-Problem der Computerspiel-Branche. Von BRIGITTE THEIßL

Spiele werden politisch immer bedeutender
Interview: Spiele-Entwicklerin Lea Schönfelder über ihre Arbeit. Von FIONA SARA SCHMIDT

Abgewertete Frauenfiguren / Blöde Sprüche / Neue Blickwinkel / Gute Interventionen

Kommentare von vier leidenschaftlichen Gamerinnen. Von  ALLY AUNER, LISA KLINGBEIL, INGRID BRODNIG und HELGA HANSEN

Sheroes & Grrl Gamer
Wie die Game-Industrie Spielerinnen-Plattformen vereinnahmt. Von JUTTA ZAREMBA

Next Level: DiskriminierungsfreI
Spiele ohne Sexismus, Rassismus und Homophobie. Von BRIGITTE THEIßL

GESELLSCHAFT

an.riss arbeit wissenschaft: Kurzmeldungen

I Am a Woman Now
Interview: Jeanne Lessenich zu ihrer persönlichen Auseinandersetzung mit Transsexualität. Von JULIA MAC GOWAN

KULTUR

an.riss kultur: Kurzmeldungen

Der Widerspruch des Körperkleids
Interview: Sonja Eismann über Mode als Forschungsgegenstand. Von VINA YUN

Das Lebendige verdinglichen
Ingeborg Bachmanns Erzählung „Undine geht“. Von ANDREA HEINZ

an.lesen: Das Maß der Liebe
Jeanette Winterson stellt in ihrem autobiografischen Roman philosophische Fragen. Von PAULA BOLYOS

an.klang: Frauen, die eigentlich anders heißen
Musik aus Maine, Südafrika, Zürich, Berlin und Wien. Von CHRISTINA MOHR

an.sehen: Step out of your comfort zone
In „The Big C“ stellt sich die todgeweihte Protagonistin gegen Konventionen. Von SYLVIA KÖCHL

KOLUMNEN

neuland: Freundschaft ist nicht passiert. Von JENNA KRÖMER

zeitausgleich: Midlife-Crisis. Von MIEZE MEDUSA

heimspiel: „Ni hao“ und „Baba“.Von ELSA HOHLWEIN

lebenslauf: Be part of the game. Von BIRGIT MEINHARD-SCHIEBEL

lesbennest: Everything I do I do it for you. Von DENICE

bonustrack: #femalepressure und der Gödelsche Unvollständigkeitssatz. Von ELECTRIC INDIGO

positionswechsel: Splatter-Sex mit Tante Rosa. Von RABIA EMANZOTTI

RUBRIKEN

Feminist Superheroines: Sally Miller Gearhart

an.frage: Österreichischer Frauenlauf

medienmix: Halbe-Halbe umsetzen, Fragen stellen, Grenzen definieren

an.künden: Termintipps

Katzenpost

Das illustrierte Werbe-Wäh

Pin-Ups: Off the Rokket


KOMMENTARE

an.sage: Alle gleich! Frauen zuerst!

Das neue Pensionssystem benachteiligt Frauen. Von GABI HORAK

an.sprüche: Nach den Sternen greifen

Geschlechtervielfalt sprachlich sichtbar machen. Von CARINA KLAMMER und FABIENNE VESPER

sprechblase: Sager des Monats

plusminus: Ein Mal ist immer … das erste Mal

an.schläge abonnieren:  
Politik, Arbeit, Gesellschaft, Kultur: Monat für Monat jenseits des Malestreams: 
www.anschlaege.at




Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.