Gebären: Das an.schläge-Thema im Februar

Gebären

Für Feministinnen der Zweiten Frauenbewegung war Geburt ein durchaus wichtiges Thema. Die lebensspendende weibliche Kraft wurde bejaht und die Fruchtbarkeit der Frau gefeiert. Mit der Kritik an biologistischen und essenzialistischen Geschlechtszuschreibungen späterer Generationen ging dann jedoch auch eine Abkehr von solch konkreten Körperthemen einher.

Wie könnte eine Wiederannäherung aussehen, die jede Vorstellung von einer „Natur der Frau“ hinter sich lässt und die gleichzeitig aber wichtige frühe feministische Errungenschaften aufgreift, nicht zuletzt das Pochen auf Selbstbestimmung beim Gebären? Kann es einen neuen Blick auf Geburt geben, bei dem sich Gebärende nicht unweigerlich als weiblich definieren müssen und bei dem es auch nicht die eine richtige Art gibt, ein Kind zur Welt zur bringen?

Mit dem Vergleich von technisierten und interventionslosen Abläufen, mit geburtsvorbereitenden Empfehlungen und unterschiedlichen Geburtserfahrungen – bis hin zum größten Tabu, der Fehlgeburt – tasten wir uns an eine Perspektive heran, die hoffentlich als queer-feministisch gelten kann.
 

POLITIK

an.riss politik: Kurzmeldungen

Critical Feelgood-Faktor
Der Theorie muss antirassistische Praxis folgen.
Von Katharina Röggla

Decolorise it!
Wie Critical Whiteness antirassistische Politiken sabotieren kann.
Von Jule Karakayali, Vassilis S. Tsianos, Serhat Karakayali und Aida Ibrahim

Die weiße Norm des Feminismus
Wie produktiv ist die aktuelle Debatte um Critical Whiteness?
Von Nadine Lantzsch

an.riss international: Kurzmeldungen
 

THEMA: GEBÄREN

Das Risiko des Gebärens
Feministische Alternativen zum Risikomanagement.
Von Ronja Rosemeyer

Die Geburt im Wandel der Zeit; Gebärneid & Lesbisches Gebären
Von Anja Trittelvitz, Lea Susemichel und Julia Martin

Das erste Mal
Eine Reportage aus dem Kreißsaal.
Von Leonie Kapfer

Hypnobirthing, Orgasmic Birthing & Yoga
Von Lea Susemichel

Sanft, selbstbestimmt und unbedingt durch die Scheide
Eine Geburtsbücherschau von Lea Susemichel

Besser pressen?

Wie selbstbestimmt kann ein Kaiserschnitt sein?
Von Bettina Enzenhofer

Eine Plastikplane für alle Fälle
Fünf Frauen berichten von ihren Geburten.
Esther Denk, Svenja Häfner, Carla Heher, Hansi Hubinger und Laura Anna Sophie

Dem Geschehen ganz hingeben
Interview: Eine Hebamme empfiehlt Vertrauen in die eigene Kraft
Von Lea Susemichel

Eine Geburt, über die niemand spricht
Fehlgeburten sind häufig, aber ein absolutes Tabuthema
Von Bettina Enzenhofer

GESELLSCHAFT

an.riss arbeit wissenschaft: Kurzmeldungen

Autonom, aber abhängig
Interview: Nausikaa Schirilla über Islamophobie und Emanzipation
Von Anja Trittelvitz


KULTUR


an.riss kultur: Kurzmeldungen

Die Meisterin des Meerschweinchens
Christa Winsloe, die vergessene Autorin von „Mädchen in Uniform“
Von Fiona Sara Schmidt

an.lesen: Darling, ich bin das Kino
Eine bahnbrechende Studie über KinobesucherInnen wurde neu aufgelegt.
Von Elisabeth Streit

an.klang: Repräsentation 1: Schublade 0

Genres waren gestern, heute ist Musik.
Von Sookee

an.sehen: Über Fünfzig nichts Neues
Eine Filmstudie über Frauen und Altern
Von Mirjam Bromundt
 

KOLUMNEN

neuland: Rassismus 2.0
Von Gilda Horvath

heimspiel: frauen-finden-das-zum-kotzen.at
Von Kristina Botka

zeitausgleich: Luftschlösser planen
Von Irmi Wutscher

lebenslauf: Am Rande der Tanzfläche
Von Christiane Erharter

lesbennest: Bikini Kill
Von Denice

bonustrack: You say goodbye and I say hello
Von Vera Kropf

positionswechsel: Warum das Ding einen Namen haben muss
Von Rabia Emanzotti
 

RUBRIKEN

Feminist Superheroines: Beth Ditto
an.frage: Geschlechterforschung österreichweit vernetzt
medienmix: Einmaleins, Interdisziplin, Globaler Dialog
an.künden: Termine & Tipps
Katzenpost
Pin-Ups:
Off the Rokket
Das illustrierte Werbe-Wäh


KOMMENTARE


an.sage: Wie man sexuelle Übergriffe vermeidet
Nicht die Frauen müssen sich an Regeln halten!
Von Irmi Wutscher

an.sprüche: Erklärbärinnen
Wieso gibt es bei feministischen Forderungen immer Verständigungsprobleme?
Von Ina Freudenschuß und Helga Hansen

sprechblase: Sager des Monats

plusminus: No Soli & Go Soli

 

an.schläge abonnieren:  Politik, Arbeit, Gesellschaft, Kultur: Monat für Monat jenseits des Malestreams: 
www.anschlaege.at

an.schläge-Newsletter abbestellen: Bitte einfach mit Betreff „unsubscribe“ an redaktion@anschlaege.at mailen.

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mädchenmannschaft » Blog Archive » Wie produktiv ist die aktuelle Debatte um Critical Whiteness? - [...] Kommentar ist in der Februar-Ausgabe der an.schläge erschienen. Wir dürfen ihn hier mit freundlicher Genehmigung zweitveröffentlichen und haben das…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.