an.künden: Das Leben der toten Dinge

Auf unorthodoxe Weise beschäftigt sich die Künstlerin Antje Majewski mit Objekten. Kann man unbelebte Objekte zum Sprechen bringen, sie am Ende gar durch belebte Wesen ersetzen? Können Dinge denken? In ihrer Ausstellung im Rahmen des Steirischen Herbst in Graz setzt sie Objekte zueinander in Beziehung und versucht, ihnen ein paar Sätze und Geheimnisse zu entlocken.

bis 15.1.2012: Antje Majewski: Die Gimpel-Welt. Wie man Dinge zum Sprechen bringt. Kunsthaus Graz, 8020 Graz, Lendkai 1, Di–So 10–18.00, T. 0316/80179200, www.kunsthausgraz.at

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.