an.künden: Filme zum Reflektieren

Seit 2004 bieten die FrauenFilmTage eine Plattform für Filmemacherinnen. Dieses Jahr wurde der Schwerpunkt auf lateinamerikanische Filmemacherinnen gelegt. Gezeigt wird u. a. der Film „Amazona“, in dem die Dokumentarfilmerin Clare Weiskopf ihre Mutter Val im kolumbianischen Urwald besucht, um sie mit ihren alten Verletzungen zu konfrontieren. Die diesjährige Personale ist der Casterin Lisa Oláh gewidmet. So wird mit dem Casting endlich einem oftmals wenig beachteten Teil der Filmproduktion gebührend Aufmerksamkeit geschenkt. Weitere ausgezeichnete Film stehen auf dem Programm, u. a. „Wild Roses“ von Anna Jadowska.

1.–7.3.: FrauenFilmTage
Stadtkino im Künstlerhaus, 1010 Wien, Akademiestraße 13
www.frauenfilmtage.at

 

© Amazona Filmstill

© Amazona Filmstill

 

 

Flattr this!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, damit die Website optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen – auch zur Deaktivierung von Cookies – finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen