an.künden: Gezeichnete Erfahrungen

Im Rahmen des Stipendiums „kültür gemma!“ beschäftigte sich die ehemalige an.schläge-Redakteurin Vina Yun mit der wenig bekannten Migrationsgeschichte der ersten koreanischen Krankenschwestern, die in den 1970er-Jahren als „Gastarbeiterinnen“ nach Österreich kamen. Daraus entstand der semidokumentarische Comic „Homestories“, der auf sehr intime Weise Erfahrungen der (Post-)Migration sowie Generationenverhältnisse und Familienbeziehungen in der Diaspora behandelt. Gemeinsam mit beteiligten Comic-Zeichnerinnen wird zu Lesung und Gespräch geladen.

 

21.6., 19:30, Comic-Präsentation „Homestories“, Lesung und Künstler_innengespräch
Literaturhaus, 1070 Wien, Seidengasse 13

 

© Patu/Vina Yun

© Patu/Vina Yun

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, damit die Website optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen – auch zur Deaktivierung von Cookies – finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen