zeitausgleich: What´s my name? Say my name!

arbeitsfragen in allen lebenslagen

Wieder ist es mir gelungen, die Kolumne rechtzeitig zu schicken und Feedback zu bekommen. Mit rechtzeitig meine ich zu spät und mit Feedback meine ich die gut gelaunten Nachfragen der werten an.schläge-Redaktion, wann denn bitte der Text endlich käme. Kommt. Genau wie die überfällige Beförderung, die Gehaltserhöhung und der Weltruhm. Es ist nur eine Frage der Zeit. Zeit hab ich ja. Wobei! Die wird ja auch weniger. Fiel mir auf, als meine Kreditkarte kam und das Ablaufdatum im Jahre Schnee mir gar nicht so weit weg zu sein schien. Mit im Jahre Schnee meine ich 2019 und mit gar nicht so weit weg meine ich: kann ich mir vorstellen. Wie die Zeit vergeht, wenn ich mich amüsier. Plötzlich denke ich an meine letzte nichtselbstständige Beschäftigung und daran, dass mein Chef mir eine Gehaltserhöhung angeboten hat. Da kam mir zum ersten Mal der Gedanke, dass meine männlichen Kollegen womöglich jedes Jahr fragen. Über Geld spricht man bei uns nicht. Außer in Schweden. Dort kann man im Grundbuch nachschauen, was der Nachbar verdient. Oder ob der neue Schwarm mit einer Ehefrau, die er verschweigt, zusammenlebt. Die nennen das Öffentlichkeitsprinzip und haben gerade eine feministische Partei ins EU-Parlament gewählt. Keine Ahnung, ob es da einen Zusammenhang gibt.
Apropos, in die Jahre gekommen. Die Tage haben wir uns selbst gefeiert. Wir sind alt. Und mit wir meine ich die großartige an.schläge-Redaktion, die die Arbeit macht, und mit alt meine ich 30 Jahre! Weil wir alle zu bescheiden sind, um so eine Party so großkotzig zu planen, wie wir verdienen, wurde der kleinere Raum gebucht und die Party ist aus allen Nähten geplatzt. Großartig!
Und ich durfte die Redakteurinnen endlich mal kennenlernen. Weil wir ja sonst immer Mails hin und her schicken. Jetzt natürlich meine Angst, sie nicht sofort wiederzuerkennen, wenn wir uns in einer der tollen Nischen der Stadt über den Weg laufen. Aber die Party und die Gesichter merk ich mir wohl. Weil es eine Nacht war, groß wie unsere Ambitionen.

Mieze Medusa ist Pionierin der österreichischen Poetry- Slam- und Rap-Szene. www.miezemedusa.com

Zeitausgleich

Illustration: Nadine Kappacher

Flattr this!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *