Feminist Superheroines: Adrienne Rich

ADRIENNE RICH (1929–2012) war eine US-amerikanische Poetin, Essayistin und politische Aktivistin. In ihren feministischen Arbeiten widmete sie sich Themen wie (Homo-)Sexualität, Sprache, Macht und weiblicher Identität. Die „Erfahrung der Mutterschaft“ radikalisierte sie laut eigener Aussage während der 1950/60er Jahre. Sie begann sich in der neuen Linken zu engagieren, war in der Antikriegs- und der Bürgerrechtsbewegung aktiv und unterstützte die Black Panther durch Fundraising. Seit 1976 verband Rich eine lebenslange Beziehung mit der Herausgeberin Michelle Cliff. Lesbisch zu sein war für Rich auch immer eine politische Frage, die sie in ihren Schriften wiederholt aufgriff. Adrienne Rich starb am 27.3. 82-jährig im kalifornischen Santa Cruz.

adrienne_rich_feminist_superheroines_mai_2012

Adrienne Rich

Text: Julia Mac Gowan
Illustration: Lina Walde

Flattr this!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, damit die Website optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen – auch zur Deaktivierung von Cookies – finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen