an.künden: Gender – Medien – Kritik

An der Schnittstelle von Gender Studies und Medienwissenschaft wurden bereits in der Vergangenheit produktive Instrumente zur Analyse von Geschlechtlichkeit entwickelt. Doch was kommt nach dem Postfeminismus in Gender Studies und Medienwissenschaft? Welche Rolle spielen ehemals feministisch geprägte Begriffe wie „Ermächtigung“ und „Agency“ in der aktuellen Medien- und Populärkultur? Die Tagung „Screen Strike“, veranstaltet von der Arbeitsgruppe „Gender & Medien“ der Gesellschaft für Medienwissenschaft, macht das neue Verhältnis von Gender, Medien und Kritik an drei Tagen mit mehr als vierzig Referent_innen zum Thema.10.–12.5., Screen Strike: Gender – Medien – Kritik, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien, 1010 Wien, Schillerplatz 3, Programm und Infos unter www.univie.ac.at/screenstrike

Flattr this!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, damit die Website optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen – auch zur Deaktivierung von Cookies – finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close